Zurück

Weltweit größte Skyfall-Anlage nimmt in China ihren Betrieb auf

China

21.03.2019

Die Skyfall-Anlage, die seit 2017 beim Automobilzulieferer DRÄXLMAIER im chinesischen Shenyang in Betrieb ist und stetig erweitert wird, umfasst über 18.000 Trolley-Gehänge. Damit ist sie die größte, die der Schweizer Material Handling-Spezialist Ferag bislang ausgeliefert hat. Ihre Aufgabe: Sie transportiert und puffert Kunststoff-Spritzgussteile für Fahrzeug-Interieur auf dem Weg von der Spritzgussmaschine bis zu deren Weiterverarbeitung.

In der nordostchinesischen Millionenstadt übernimmt eine sehr komplexe, in mehreren Bauphasen dort installierte Skyfall-Anlage die Prozessverkettung. Demzufolge verbindet die Hängefördertechnik der Schweizer zwei Kernprozesse bei der Fertigung von Interieur-Komponenten miteinander: nämlich das Spritzgießen und die anschließende Weiterbearbeitung und Montage.

Jedes der nach kundenspezifischen Wünschen von Ferag entwickelten Trolley-Gehänge kann bis zu sechs Bauteile aufnehmen, zwischenpuffern und zur nächsten Arbeitsetappe befördern.

Die bis dahin in solchen Fällen üblichen Routenzüge für die Spritzgussteile entfallen vollständig. Der hängende Transport in zehn Meter Höhe steigert nicht nur die Betriebssicherheit, sondern verringert zugleich die Unfallgefahr am Boden. Dort entsteht zusätzlicher Platz, der anderweitig – etwa als Verkehrsfläche - genutzt werden kann. Die mit der Skyfall-Implementierung einhergehende Automatisierung trägt zudem zur höheren Ausfall- und Prozesssicherheit bei. Darüber hinaus ermöglicht sie einen höheren Durchsatz. Denn die komplette Prozessverknüpfung inklusive Ein- und Auslagern erfolgt maschinell. Nur noch die acht Aufgabestationen bei den Spritzgussmaschinen und die zehn Abgabepunkte im Bereich der Weiterverarbeitung setzen manuelle Tätigkeiten voraus.

Die hohen Anforderungen erfüllt

Im Werk am Standort Shenyang produziert DRÄXLMAIER Interieur. Die DRÄXLMAIER Group aus dem niederbayerischen Vilsbiburg entwickelt und fertigt hochwertig verarbeitete Innenraum-Lösungen für Premium-Automobile. Dabei ist von entscheidender Bedeutung, dass das Familienunternehmen dank seiner jahrzehntelangen Expertise die gesamten Prozesskette von der ersten Idee über den Entwicklungs- und Produktionsprozess bis zur sequenzgenauen Belieferung des OEM sicher beherrscht. Das heißt: Extrem hohe Anforderungen im Hinblick auf Effizienz, Anlagenverfügbarkeit und Lieferantenqualität sind – wie durchweg in der Automobilindustrie – oberstes Gebot. Diesen Vorgaben musste sich auch der Schweizer Systemanbieter Ferag stellen, um überhaupt bei DRÄXLMAIER als Ausrüster für den expandierenden Produktionsstandort Shenyang in die engere Wahl zu kommen.

FERAG_DRX01

Per Hublift kommen Spritzgussteile nach unten: Abgabestation im Bereich Weiterverarbeitung und Montage.

Der Clou: Alle Pufferstiche des Deckenlagers werden ausschließlich mit Hilfe der Schwerkraft angetrieben und durch Vertikalaufzüge bewirtschaftet. Allein die Gravitationsstrecke erstreckt sich auf über 5 km. Damit kommt das Gesamtsystem mit nur wenigen Antrieben aus und arbeitet äußerst energieeffizient und zudem sehr leise. Dazu kann das einzigartige Deckenlager über 18‘000 Trolley-Gehänge aufnehmen.

Riesiger Fertigungspuffer: Deckenlager für 18‘000 Trolley-Gehänge:
FERAG_DRX02
FERAG_DRX03
FERAG_DRX04